HEFT 02/1994 | DDR-Rechtswesen | SEITE 1

 

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Auf diese Nummer 12 von "Horch und Guck" haben Sie sehr lange warten müssen. Die Gründe für die Verzögerung waren vor allem finanzieller Art. Wenn nicht im allerletzten Augenblick eine großherzige Spenderin einen namhaften Betrag überwiesen hätte, wäre diese Nummer voraussichtlich erst, wenn überhaupt, in den Monaten Juli oder August dieses Jahres in Druck gagangen... So kann es einem ergehen, wenn man mehr oder weniger vom öffentlichen Wohlwollen abhängt; eine kontinuierliche Arbeit ist nicht oder ist nur eingeschränkt möglich. Um so wichtiger ist es, eine solidere Form der Finanzierung zu finden, und zu fordern, daß - unter anderem dafür - aus dem Vermögen der SED Stiftungsmittel zur Verfügung gestellt werden.

Ab 1. Mai 1994 wurde dem Bürgerkomitee, zunächst fü rein Jahr, ein Jugendprojekt nach § 249h Arbeitsförderungsgesetz, für sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewilligt. Also allen Unkenrufen zum Trotz: wir machen weiter.

Während der Monate zwischen dem letzten und diesem Heft sah sich das Bürgerkomitee und somit auch die vom Bürgerkomitee herausgegebene Zeitschrift "Horch und Guck" mit einigen außergewöhnlichen, ja fatalen Situationen konfrontiert, auf die sofort zu reagieren war; diewichtigste davon betraf eine Veränderung in der Zusammensetzung der Redaktionsgruppe dieser Zeitschrift. Leider können wir uns über die Gründe, die zu dieser Entscheidung führten zur Zeit nicht öffentlich äußern. Wir hoffen aber, dies in der nächsten Ausgabe nachholen zu können.

Zunächst nursoviel: Herr Werner (Josh) Sellhorn, dem bisher die Hauptlast der redaktionellen Arbeit oblag, ist auch im großen und ganzen der "Vater" dieser Ausgabe mit dem Hauptthema "DDR-Rechtswesen"

Die Anschrift der Redaktion von "Horch und Guck" ist nicht mehr identisch mit der Privatadresse von Herm Sellhorn.

Für alle Zuschriften, Anfragen, Beschwerden; kurz, die Redaktions- und Geschäftspost gilt ab sofort und alleine:

Bürgerkomitee "15. Januar" e.V.
Redaktion "Horch und Guck"
Seelower StraBe 14
10439 Berlin
Telefon/Fax: 4445379 oder
Telefon/Anrufbeantworter: 4455523

Unser Büro im Haus der Demokratie - dem Haus der Bürgerbewegung - haben wir leider aus finanziellen Gründen kündigen müssen. Sie erreichen das Bürgerkomitee nunmehr nur noch über die oben genannte Anschrift.

Im Namen der Redaktion
Werner Kiontke

Inhaltsverzeichnis Heft 12